Logo von Curabox Logo von Curabox

Deutschlandweite Telefonberatung

040 - 8740 9910

Logo TUEV Logo TUEV

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Bei Pflegegrad monatliche Lieferung bequem nach Hause

monatlich bis zu 40 sparen

Wie möchten Sie das Formular i × Wer mit Pflegegrad zu Hause gepflegt wird, hat gemäß § 78 Absatz 1 in Verbindung mit § 40 Absatz 2 SGB XI einen gesetzlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel. Um diesen Anspruch geltend zu machen, müssen Sie nur noch ein Formular für die Pflegekasse ausfüllen.

Sie können dieses Formular per E-Mail oder kostenfrei per Post erhalten. Füllen Sie es gerne vorher bequem online aus. Wir übernehmen alle weiteren Formalitäten für Sie.
erhalten?

Bitte wählen Sie eine Antwort aus
Weiter

Bitte machen Sie noch folgende Angaben

*Pflichtfelder
Vorname*
Nachname*
Straße und Hausnummer*
Postleitzahl, Ort*
    Telefonnummer*
    i × Für weitere Rückfragen im Rahmen Ihrer kostenlosen Versorgung mit Pflegehilfsmitteln.
    E-Mail-Adresse*
     
    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

    So geht es nun weiter

    1

    Sie erhalten das Formular per Post. Hier finden Sie die dazugehörigen AGB der curabox.

    2

    Zum leichteren Ausfüllen liegt eine Ausfüllhilfe bei. Die wichtigen Stellen haben wir außerdem im Formular markiert.

    3

    Nachdem Sie das Formular ausgefüllt und unterzeichnet haben, können Sie es portofrei zurücksenden.

    4

    Wir kümmern uns um alles Weitere.

    5

    Nach Genehmigung der Pflegekasse erhalten Sie monatlich Ihre curabox kostenfrei direkt nach Hause.

    Haben Sie Fragen?

    Wir stehen Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung:

    Kostenfrei ins deutsche Festnetz:
    040 - 8740 9910

    E-Mail:
    curabox@pflege.de

    Bitte machen Sie noch folgende Angaben

    So geht es nun weiter

    1

    Hier können Sie das Formular unverbindlich abrufen. Bei Unterzeichnung gelten die AGB der curabox.

    2

    Sie erhalten das Formular in Kürze zusätzlich per E-Mail, damit Sie es jederzeit wiederfinden.

    3

    Sie drucken das Formular aus und vervollständigen es ganz in Ruhe mit Hilfe unserer beiliegenden Ausfüllhilfe. Anschließend können Sie es uns portofrei per Post, E-Mail oder Fax zukommen lassen.

    Sie haben keinen Drucker? Wir schicken Ihnen das Formular gerne per Post

    4

    Nach Genehmigung der Pflegekasse erhalten Sie monatlich Ihre curabox kostenfrei direkt nach Hause

    Haben Sie Fragen?

    Wir stehen Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung:

    Kostenfrei ins deutsche Festnetz:
    040 - 8740 9910

    E-Mail:
    curabox@pflege.de

    • 1. Box auswählen
    • 2. Versicherte/r
    • 3. Angehörige/r
    • 4. Bestätigen

    Wählen Sie Ihre curabox

    Box 1

    Box 1

    1000 ml Flächendesinfektion

    500 ml Händedesinfektion

    100 Einmalhandschuhe

    25 Bettschutzeinlagen

    Weiter
    Box 2
    Meistgewählt

    Box 2

    500 ml Flächendesinfektion

    500 ml Händedesinfektion

    200 Einmalhandschuhe

    25 Bettschutzeinlagen

    Weiter
    Box 3

    Box 3

    500 ml Flächendesinfektion

    1000 ml Händedesinfektion

    200 Einmalhandschuhe

    Weiter
    Box 4

    Box 4

    1000 ml Flächendesinfektion

    500 ml Händedesinfektion

    200 Einmalhandschuhe

    Weiter
    Box 5

    Box 5

    500 ml Flächendesinfektion

    500 ml Händedesinfektion

    50 Bettschutzeinlagen

    Weiter
    curabox flexbox

    Flexbox

    Nach Abschicken des Formulars beraten wir Sie persönlich bei der optimalen Zusammenstellung Ihrer kostenlosen Pflegehilfsmittel.

    Weiter

    Unsere curaboxen sind für Sie ausgewählte Zusammenstellungen der meistgenutzten
    Pflegehilfsmittel. Auf Wunsch können Sie Ihre Box jeden Monat ganz einfach wechseln.

    • 1. Box auswählen
    • 2. Versicherte/r
    • 3. Angehörige/r
    • 4. Bestätigen

    Möchten Sie zusätzlich wiederverwendbare Bettschutzeinlagen?

    Bitte wählen Sie eine Antwort aus

    Dank gesetzlichem Anspruch für Sie nur

    0,00
    statt 26,16€
    Abbildung Bettschutzeinlagen

    Diese Bettschutzeinlagen können Sie bis zu 300 Mal waschen und immer wieder verwenden.

    Der Vorteil: Eine bessere Verarbeitung und weniger Müll. Auf Wunsch senden wir Ihnen diese Einlagen zusätzlich und ohne Aufpreis zu.

    Weiter
    • 1. Box auswählen
    • 2. Versicherte/r
    • 3. Angehörige/r
    • 4. Bestätigen

    Folgende Angaben zum Versicherten benötigt die Pflegekasse

    Ihre persönliche curabox

    Box 1

    Box 1

    1000 ml Flächendesinfektion

    500 ml Händedesinfektion

    100 Einmalhandschuhe

    25 Bettschutzeinlagen

    Box 2

    Box 2

    500 ml Flächendesinfektion

    500 ml Händedesinfektion

    200 Einmalhandschuhe

    25 Bettschutzeinlagen

    Box 3

    Box 3

    500 ml Flächendesinfektion

    1000 ml Händedesinfektion

    200 Einmalhandschuhe

    Box 4

    Box 4

    1000 ml Flächendesinfektion

    500 ml Händedesinfektion

    200 Einmalhandschuhe

    Box 5

    Box 5

    500 ml Flächendesinfektion

    500 ml Händedesinfektion

    50 Bettschutzeinlagen

    Flexbox

    Flexbox

    Wir stellen gemeinsam mit Ihnen Ihre Wunschbox zusammen

    Inklusive wiederverwendbarer Bettschutzeinlagen

    Anrede*

    *Pflichtfelder
      i × Für weitere Rückfragen im Rahmen Ihrer kostenlosen Versorgung mit Pflegehilfsmitteln.
      i × Ein Pflegegrad ist notwendig um die curabox zu erhalten.

      Sollte derzeit noch kein Pflegegrad vorliegen, empfehlen wir, beides zusammen zu beantragen. So können beide Dokumente gleichzeitig von der Pflegekasse bearbeitet werden.

      Weitere Informationen zur Beantragung eines Pflegegrads finden Sie hier.
      Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
      • 1. Box auswählen
      • 2. Versicherte/r
      • 3. Angehörige/r
      • 4. Bestätigen

      Wer ist die wichtigste private Pflegeperson oder Betreuer/in?

      Ihre persönliche curabox

      Box 1

      Box 1

      1000 ml Flächendesinfektion

      500 ml Händedesinfektion

      100 Einmalhandschuhe

      25 Bettschutzeinlagen

      Box 2

      Box 2

      500 ml Flächendesinfektion

      500 ml Händedesinfektion

      200 Einmalhandschuhe

      25 Bettschutzeinlagen

      Box 3

      Box 3

      500 ml Flächendesinfektion

      1000 ml Händedesinfektion

      200 Einmalhandschuhe

      Box 4

      Box 4

      1000 ml Flächendesinfektion

      500 ml Händedesinfektion

      200 Einmalhandschuhe

      Box 5

      Box 5

      500 ml Flächendesinfektion

      500 ml Händedesinfektion

      50 Bettschutzeinlagen

      Flexbox

      Flexbox

      Wir stellen gemeinsam mit Ihnen Ihre Wunschbox zusammen

      Inklusive wiederverwendbarer Bettschutzeinlagen
      Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

      Anrede*

      *Pflichtfelder
        i × Für weitere Rückfragen im Rahmen Ihrer kostenlosen Versorgung mit Pflegehilfsmitteln.
        • 1. Box auswählen
        • 2. Versicherte/r
        • 3. Angehörige/r
        • 4. Bestätigen

        Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben

        Ihre persönliche curabox

        Box 1

        Box 1

        1000 ml Flächendesinfektion

        500 ml Händedesinfektion

        100 Einmalhandschuhe

        25 Bettschutzeinlagen

        Box 2

        Box 2

        500 ml Flächendesinfektion

        500 ml Händedesinfektion

        200 Einmalhandschuhe

        25 Bettschutzeinlagen

        Box 3

        Box 3

        500 ml Flächendesinfektion

        1000 ml Händedesinfektion

        200 Einmalhandschuhe

        Box 4

        Box 4

        1000 ml Flächendesinfektion

        500 ml Händedesinfektion

        200 Einmalhandschuhe

        Box 5

        Box 5

        500 ml Flächendesinfektion

        500 ml Händedesinfektion

        50 Bettschutzeinlagen

        Flexbox

        Flexbox

        Wir stellen gemeinsam mit Ihnen Ihre Wunschbox zusammen

        Inklusive wiederverwendbarer Bettschutzeinlagen

        Versandadresse für Ihre Pflegehilfsmittel

        So geht es nun weiter

        1

        Hier können Sie Ihr vorausgefülltes Formular abrufen. Bei Unterzeichnung gelten die AGB der curabox.

        2

        Sie erhalten das Formular in Kürze zusätzlich per E-Mail, damit Sie es jederzeit wiederfinden.

        3

        Sie drucken das Formular aus und vervollständigen es ganz in Ruhe mit Hilfe unserer beiliegenden Ausfüllhilfe. Anschließend können Sie es uns portofrei per Post, E-Mail oder Fax zukommen lassen.
        Sie haben keinen Drucker? Wir schicken Ihnen das Formular gerne per Post

        4

        Nach Genehmigung der Pflegekasse erhalten Sie monatlich Ihre curabox kostenfrei direkt nach Hause

        Haben Sie Fragen?

        Wir stehen Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung:

        Kostenfrei ins deutsche Festnetz: 040 - 8740 9910

        E-Mail: curabox@pflege.de

        Leider ist der Service zur digitalen Unterschrift derzeit nicht verfügbar. Wir arbeiten an einer Lösung des Problems und bitten für die entstandene Unannehmlichkeit um Entschuldigung.

        Bitte senden Sie uns das unterschriebene Formular für die Pflegekasse wie in Schritt 3 beschrieben zu, um Ihre kostenlose curabox zu erhalten. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen telefonisch oder per Mail jederzeit zur Verfügung.

        Kostenfrei ins deutsche Festnetz: 040 - 8740 9910

        E-Mail:
        curabox@pflege.de

        So geht es nun weiter

        1

        Hier können Sie Ihr vorausgefülltes Formular abrufen. Bei Unterzeichnung gelten die AGB der curabox.

        2

        Sie erhalten das Formular in Kürze zusätzlich per E-Mail, damit Sie es jederzeit wiederfinden.

        3

        Sie drucken das Formular aus und vervollständigen es ganz in Ruhe mit Hilfe unserer beiliegenden Ausfüllhilfe. Anschließend können Sie es uns portofrei per Post, E-Mail oder Fax zukommen lassen.

        Sie haben keinen Drucker? Wir schicken Ihnen das Formular gerne per Post

        4

        Nach Genehmigung der Pflegekasse erhalten Sie monatlich Ihre curabox kostenfrei direkt nach Hause

        Haben Sie Fragen?

        Wir stehen Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung:

        Kostenfrei ins deutsche Festnetz: 040 - 8740 9910

        E-Mail: curabox@pflege.de

        Das sind Pflegehilfsmittel

        Mit Pflegehilfsmitteln sind hauptsächlich Verbrauchsprodukte zur Erleichterung der häuslichen Grundpflege gemeint. Liegt eine Pflegebedürftigkeit vor, gibt es für diese Produkte einen staatlichen Erstattungs-Anspruch bis zu einer Summe von 40 € im Monat - deshalb ist unsere curabox für Sie völlig kostenlos. Folgende Pflegehilfsmittel sind in unseren Boxen enthalten:

        Bettschutzeinlagen

        Bettschutzeinlagen (auch Bettschutzauflagen genannt) haben die Aufgabe, Körperflüssigkeiten wie Inkontinenz oder Schweiß aufzunehmen und dadurch nicht nur das Bett und dessen Bezug zu schützen, sondern auch der zu pflegenden Person einen höheren Liegekomfort zu ermöglichen.

        Unsere Einweg-Bettschutzeinlagen bestehen auf der Oberseite aus einem textilen Trockenflies, das Flüssigkeiten mit Hilfe eines geruchsbindenden Saugkörpers direkt aufnimmt. Eine undurchlässige Außenfolie verhindert jegliches Durchnässen.

        Einmalhandschuhe

        Einweghandschuhe erfüllen zwei wichtige Aufgaben: Zum einen sorgen sie dafür, dass die gepflegte Person von Keimen und Verunreinigungen verschont bleibt, zum anderen schützen sie alle Beteiligten aktiv vor Infektionen oder ansteckenden Krankheiten.

        Das macht sie zu unersetzbaren Hilfsmitteln in der Pflege und wir empfehlen eine konsequente Anwendung für den optimalen Schutz.

        Händedesinfektionsmittel

        Händedesinfektion dient dem hygienischen Schutz vor Keimen und macht einen wesentlichen Teil der Risikoverringerung von Infektionskrankheiten aus. Händedesinfektionsmittel sollten regelmäßig und entsprechend der Gebrauchsanweisungen genutzt werden, um für bestmöglichen Schutz zu sorgen.

        Das Händedesinfektionsmittel in unserer curabox ist das weltweit bekannte Sterillium der Firma HARTMANN.

        Flächendesinfektionsmittel

        Flächendesinfektionsmittel wird in allen Bereichen angewendet, in denen die Gefahr besteht, dass Flächen mit Krankheitserregern bedeckt sein könnten, zum Beispiel im Sanitärbereich oder in der Küche.

        Betroffene Bereiche sollten regelmäßig und großflächig mit unserem Flächendesinfektionsmittel behandelt werden, um das Risiko einer Infektion zu minimieren.

        Wiederverwendbare Bettschutzeinlagen:

        Wir bieten als tolle Ergänzung zu den Einweg-Bettschutzeinlagen auch wiederverwendbare Bettschutzeinlagen an. Diese können Sie ganz einfach bis zu 300 Mal waschen und immer wieder zum Schutz des Bettes einsetzen.

        Das Besondere daran: Wiederverwendbare Bettschutzeinlagen können Sie zusätzlich zu ihrer curabox bestellen. Sie zählen nicht zu den 40,- € dazu, die Kosten werden aber ebenfalls übernommen

        Schutzschürzen

        Unsere Einwegschürzen sollen den Pfleger der pflegebedürftigen Person vor Ausscheidungen (Inkontinenz, Erbrechen) oder sonstigen Verunreinigungen schützen. Sie bestehen aus durchsichtigem Plastik, sind wasserfest und feuchtigkeitsabweisend.

        Mundschutz

        Ein Mundschutz schützt sowohl Pfleger als auch die zu pflegende Person vor Krankheitserregern. Schon bei einer Erkältung ist er ratsam um zu verhindern, dass es zu einer Ansteckung kommt.

        Wir bieten Ihnen höchste Qualität.

        Deshalb verwenden wir, anders als andere Anbieter, ausschließlich Produkte von der deutschen Qualitätsmarke HARTMANN.

        Kostenlose Pflegehilfsmittel zum Verbrauch:
        Wer hat Anspruch auf eine Kostenübernahme?

        Gemäß SGB XI haben Versicherte einen gesetzlichen Erstattungsanspruch auf zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu 40 Euro pro Monat. Die folgenden drei Bedingungen müssen erfüllt sein, damit der gesetzliche Anspruch bei der Pflegekasse geltend gemacht werden kann. Die pflegebedürftige Person…

        • hat einen anerkannten Pflegegrad.
        • lebt zu Hause, in einer Wohngemeinschaft oder in einer Einrichtung für betreutes Wohnen.
        • wird von mindestens einer privaten Person (Angehöriger, Freund oder Bekannter) betreut.

        Sind diese Voraussetzungen erfüllt, reicht das einmalige Ausfüllen des curabox-Formulars aus und das curabox-Team kümmert sich um alles Weitere. Die Kosten werden für Sie übernommen.

        Das sind unsere Boxen

        Unsere curaboxen sind für Sie ausgewählte Zusammenstellungen der meistgenutzten Pflegehilfsmittel. Auf Wunsch können Sie Ihre Box jeden Monat ganz einfach wechseln.

        Box 1
        Box 2
        Box 3
        Box 4
        Box 5
        Flexbox
        Box 1

        Box 1

        1000 mlFlächendesinfektion

        500 mlHändedesinfektion

        100Einmalhandschuhe

        25Bettschutzeinlagen

        Box 2
        Meistgewählt

        Box 2

        500 mlFlächendesinfektion

        500 mlHändedesinfektion

        200Einmalhandschuhe

        25Bettschutzeinlagen

        Box 3

        Box 3

        500 mlFlächendesinfektion

        1000 mlHändedesinfektion

        200Einmalhandschuhe

        Box 4

        Box 4

        1000 mlFlächendesinfektion

        500 mlHändedesinfektion

        200Einmalhandschuhe

        Box 5

        Box 5

        500 mlFlächendesinfektion

        500 mlHändedesinfektion

        50Bettschutzeinlagen

        curabox flexbox

        Flexbox

        Stellen Sie sich Ihre Wunschbox selbst zusammen.

        Kostenlose Pflegehilfsmittel erhalten

        So einfach erhalten Sie Ihre kostenlosen Pflegehilfsmittel

        curabox auswählen
        Antrag für Pflegekasse ausfüllen
        Antrag portofrei zurücksenden
        Jeden Monat kostenfreie Pflegehilfsmittel erhalten

        Der monatliche Einkaufsstress entfällt.
        Wir senden bequem direkt an Ihre Wunschadresse.

        Ihr Anspruch - unser Auftrag

        Was sind Pflegehilfsmittel?
        Pflegehilfsmittel sind spezielle Hilfsmittel, die in der häuslichen Pflege verwendet werden und die Lebensführung pflegebedürftiger Menschen verbessern sollen. Die Linderung von Beschwerden sowie die selbständige Handlungsfähigkeit bilden den Hauptzweck der unterschiedlichen Pflegehilfsmittel-Arten.

        Arten von Pflegehilfsmitteln?
        Aus Sicht der Pflegekassen gibt es zwei übergeordnete Arten von Pflegehilfsmitteln, die in der häuslichen Pflege für Linderung und Eigenständigkeit sorgen können:

        1. Technische Pflegehilfsmittel und
        2. Pflegehilfsmittel zum Verbrauch.

        Innerhalb dieser zwei Arten werden verschiedene Produktgruppen, je nach Verwendungszweck, unterschieden. Jedes Produkt gehört hierbei einer Produktgruppe an und kann im sogenannten Hilfsmittelverzeichnis der Pflegekassen zugeordnet werden.

        Pflegehilfsmittel aus dem Hilfsmittelverzeichnis gehören grundsätzlich der Leistungspflicht der Kassen an und können ganz oder zumindest teilweise von diesen übernommen werden.

        1. Technische Pflegehilfsmittel

        Zu den technischen Pflegehilfsmitteln zählen die Produktgruppen 50 bis 53. Diese werden meist nur leihweise von den Pflegekassen überlassen.

        PG 50 Pflegehilfsmittel zur Erleichterung der Pflege Pflegebetten, Pflegebettzubehör, Toilettenstühle, Lifter

        PG 51 Pflegehilfsmittel zur Körperpflege / Hygiene Bettpfannen, Urinflaschen, Wiederverwendbare Bettschutzeinlagen, Waschsysteme

        PG 52 Pflegehilfsmittel zur selbständigeren Lebensführung / Mobilität Hausnotrufsysteme, Rollstühle, Rollatoren, Technische Küchengeräte

        PG 53 Pflegehilfsmittel zur Linderung von Beschwerden Lagerungsrollen, Lagerungskissen, Felle

        2. Pflegehilfsmittel zum Verbrauch

        Die zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmittel gehören der Produktgruppe 54 an.

        PG 54 Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel Bettschutzeinlagen zum einmaligen Gebrauch, Schutzbekleidung/Schutzschürzen, Einmalhandschuhe, Mundschutz, Desinfektionsmittel für Hände und Desinfektionsmittel für Flächen.

        Die Pflegehilfsmittel werden Ihnen mithilfe eines Antrags kostenlos über den curabox-Service zur Verfügung gestellt.

        Pflegehilfsmittel beantragen – So geht‘s

        Um Pflegehilfsmittel zum Verbrauch kostenlos erhalten zu können, müssen diese bei der Pflegekasse beantragt werden.Sofern Sie Pflegehilfsmittel im Rahmen einer curabox bestellt haben, übernimmt das curabox-Team die komplette Antragsstellung für Sie. Ihnen entstehen auch bei der Ablehnung eines Antrages keine Kosten. Im schlimmsten Falle wird einfach keine curabox zugesendet.

        Die 12 häufigsten Fragen & Antworten zur curabox

        Sie haben noch Fragen zu unserem kostenlosen Service? Hier haben wir alle Antworten auf die häufigsten Fragen übersichtlich für Sie zusammengefasst. Wenn doch etwas unbeantwortet bleiben sollte, freuen wir uns über Ihren Anruf oder eine E-Mail!

        Erfüllen Sie die drei folgenden Kriterien, dann können Sie gemäß § 78 Abs. 1 in Verbindung mit § 40 Abs. 2 SGB XI kostenlos Pflegehilfsmittel zum Verbrauch im Wert von bis zu 40 Euro pro Monat beziehen:

        • Es liegt ein Pflegegrad (1, 2, 3, 4 oder 5) vor.
        • Der Pflegebedürftige lebt zu Hause, in einer Wohngemeinschaft oder einer Einrichtung für betreutes Wohnen.
        • Der Pflegebedürftige wird von mindestens einer privaten Person (Angehöriger, Freund oder Bekannter) betreut.
        • Fordern Sie einfach direkt das Formular an, das wir Ihnen gerne per Post oder E-Mail zur Verfügung stellen. Wir empfehlen dabei, das Formular online mit unserer Ausfüllhilfe vorauszufüllen.
        • Gerne beraten wir Sie auch telefonisch unter 0800 666 222 141.
        • Nach der Rücksendung des ausgefüllten Formulars an uns leiten wir dieses an die entsprechende Pflegekasse weiter und liefern Ihnen nach Freigabe unverzüglich die gewünschte curabox.

        Ja, durch einen einfachen Anruf oder eine kurze E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und der gewünschten curabox-Variante können Sie jeden Monat neu entscheiden, welche Variante Sie im Folgemonat beziehen möchten.

        Schön, dass Sie schon Ihren gesetzlichen Anspruch nutzen. Wenn Sie diesen zukünftig mit der curabox abdecken möchten, reicht ein Anruf oder eine schriftliche Kündigung bei Ihrem alten Anbieter. Danach senden Sie uns einfach das curabox Formular zu und wir übernehmen alles Weitere für Sie.

        Was viele nicht wissen: Angehörige haben für ihre Pflegeleistung grundsätzlich einen Anspruch auf kostenlose Pflegehilfsmittel zum Verbrauch, auch wenn sie den Pflegebedürftigen zusammen mit einem Pflegedienst betreuen, der seine Pflegehilfsmittel selbst mitbringt.

        Wenn Sie nach § 78 Absatz 1 in Verbindung mit § 40 Absatz 2 SGB XI anspruchsberechtigt sind, stellen wir für Sie einen Antrag bei Ihrer Pflegekasse. Für Sie entstehen keine Kosten oder Aufwände. Auch die Versandkosten übernehmen wir gerne für Sie.

        Als Privatversicherter erhalten Sie oder Ihr Angehöriger von uns eine Rechnung in Höhe von bis zu 40 Euro je Lieferung. Diese ist bei der zuständigen Kasse voll erstattungsfähig. Sollte die pflegebedürftige Person zudem beihilfeberechtigt sein, ist die Rechnung beim Beihilfebemessungssatz voll erstattungsfähig.

        Wenn die Pflegekasse den Antrag auf die Erstattung von Pflegehilfsmitteln nicht zustimmt, bekommen Sie keine curabox zugesendet und es entstehen keine Kosten.

        Nein. Ihr Antrag wird von der Pflegekasse meist unbefristet genehmigt. Bei befristeten Genehmigungen wird nach Ende der Genehmigung erneut geprüft, ob weiterhin ein Bedarf an Pflegemitteln besteht. Grundsätzlich gilt allerdings: Solange die pflegebedürftige Person zu Hause versorgt wird, gilt der Anspruch auf Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu 40 Euro pro Monat. Die meisten Pflegekassen bewilligen die curabox auf unbestimmte Zeit oder mindestens für ein Jahr.

        Von der Pflegeversicherung werden Produkte übernommen, die der häuslichen Grundpflege dienen. Dazu zählen saugende Bettschutzeinlagen (sowohl Einmal-Bettschutzeinlagen als auch waschbare Bettschutzeinlagen), Desinfektionsmittel für Hände und Flächen, Schutzhandschuhe sowie Einwegschutzschürzen und Mundschutz.

        Inkontinenzmittel sind bei den jeweiligen Pflegekassen ein eigener Posten, der nicht über die zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu 40 Euro abgedeckt ist. Die jeweiligen Kosten werden nicht miteinander verrechnet, somit ist die gleichzeitige Nutzung von Inkontinenzmitteln und Pflegehilfsmitteln möglich.

        Gerne, hier finden Sie das curabox-Formular zum bequemen download.

        Drei gute Gründe für die curabox

        2

        Keine Mindestlaufzeit

        Sollten Sie keine kostenlosen Pflegehilfsmittel mehr benötigen, genügt ein Anruf oder eine Nachricht.

        1

        Alle Leistungen werden zu 100% übernommen.

        Wir kümmern uns um Ihren finanziellen Anspruch.

        3

        Rundum sorglos, wir kümmern uns um alles

        Kein Papierkram, zuverlässige monatliche Lieferungen.

        Unser Service ist TÜV-geprüft

        Als Beleg für herausragende Serviceleistungen wurde pflege.de 2018 zum wiederholten Mal mit dem TÜV-Siegel ausgezeichnet. Insbesondere unsere Beratungskompetenz wurde dabei mit außergewöhnlichen Noten bewertet

        TÜV-Siegel pflege.de: "Sehr gut" - 1,6
        Freundlichkeit sehr gut (1,27)
        Hilfsbereitschaft sehr gut (1,31)
        Fachkompetenz sehr gut (1,38)
        Gesamtqualität sehr gut (1,38)

        Das sagen unsere Kunden

        Ø 4,7 von 5 „Hervorragend“ bei 204 Bewertungen

        Mir gefällt vor allem, wie flexibel die curabox ist. Wir hatten zuerst Bettschutzeinlagen in der Box, wollten dann aber doch lieber Desinfektionsmittel und konnten das für den nächsten Monat sofort ändern. Super netter Service, extrem unkompliziert, großes Lob!

        Ulrike
        Ulrike B.
        Witten

        Seit wir als Pflegedienst durch die curabox unterstützt werden, können wir unseren Klienten einen Mehrwert anbieten. Niemand muss sich mehr über die Besorgung Gedanken machen und ich bekomme großes Lob von unseren Klienten bezüglich der Qualität der Produkte

        Megenda
        T. Dietz
        Magenda Pflegedienst

        Die curabox ist wirklich eine großartige Unterstützung für unsere Familie! Jeden Monat kommen meine Pflegehilfsmittel zuverlässig an und seitdem ich sie nicht mehr selber einkaufen muss, habe ich endlich wieder ein wenig mehr Zeit für mich und meine Mutter. Einfach klasse!

        Frauke
        Frauke M.
        Bremen

        Überzeugen Sie sich selbst!

        Um Ihre kostenlose curabox monatlich geliefert zu bekommen, müssen Sie nur noch ein Formular für die Pflegekasse ausfüllen.
        Das ist ganz einfach - und wir übernehmen alle weiteren Formalitäten für Sie.

        Allgemeine Geschäftsbedingungen
        für die Leistungen der curabox

        1. Allgemeines

        Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der web care LBJ GmbH, Spitalerstr. 32, 20095 Hamburg, Tel.: +49 (0) 40 226 161 60, Fax: +49 (0) 40 226 161 610, E-Mail: info@pflege.de (nachfolgend „Anbieter“), gelten für alle Verträge zwischen dem Pflegebedürftigen und dem Anbieter über Hilfsmittel für die häusliche Pflege, insbesondere die curabox, sowie damit im Zusammenhang stehender Leistungen des Anbieters in ihrer zum Zeitpunkt der Beauftragung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung vorher ausdrücklich schriftlich zu.

        Erfolgt die Beauftragung der Leistungen im Zusammenhang mit der curabox über das unter curabox.de aufrufbare Online-Portal, gelten hierfür ergänzend dessen Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung des Anbieters.

        2. Leistungsangebot der curabox

        2.1. Das Leistungsangebot der curabox umfasst die Versorgung von Pflegebedürftigen mit Verbrauchsprodukten zur Erleichterung der häuslichen Pflege (nachfolgend „Pflegehilfsmittel“) durch den Anbieter sowie die Beantragung und Abwicklung der Kostenübernahme durch die Pflegekassen (nachfolgend insgesamt „curabox“). Der Pflegebedürftige wird in regelmäßigen Abständen mit den von ihm gewünschten Pflegehilfsmitteln aus einem stets aktuellen Angebot verschiedener Pflegeboxen beliefert, welche ausschließlich von den Pflegekassen definierte Pflegehilfsmittel beinhalten. Die curabox sowie deren Zusendung sind für den Pflegebedürftigen kostenlos. Die Bestellung der curabox setzt allerdings die Abtretung des Kostenerstattungsanspruchs, welcher dem Pflegebedürftigen gegenüber der Pflegekasse für die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln zusteht (vgl. hierzu Ziffer 3.2), an den Anbieter voraus.

        2.2. Der Anbieter ist berechtigt für das unter 2.1. genannte Angebot Dritte als Dienstleister und Erfüllungsgehilfen mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen.

        3. Anspruch auf die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln / Antragstellung

        3.1. Eine Person ist pflegebedürftig, wenn ein anerkannter Pflegegrad zwischen Pflegegrad 1 bis Pflegegrad 5 vorhanden ist. Lebt die pflegebedürftige Person Zuhause, in einer Wohngemeinschaft oder in einer Einrichtung für betreutes Wohnen und wird sie von mindestens einer privaten Person (z.B. Angehöriger oder Nachbar) betreut, liegt neben den weiteren Voraussetzungen des SGB XI ein Anspruch auf die Versorgung von Pflegehilfsmitteln durch die Pflegekassen vor.

        3.2. Bei Vorliegen der Voraussetzungen auf die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln hat der Pflegebedürftige einen gesetzlichen Anspruch auf Erstattung der Kosten in Höhe von bis zu monatlich € 40,00 durch die zuständige Pflegekasse. Um die Leistung der Pflegekasse in Anspruch zu nehmen, ist bei der Pflegekasse ein Antrag auf Kostenerstattung zu stellen. Die Antragstellung erfolgt durch den Anbieter, soweit der Pflegebedürftige den Anbieter hierzu gemäß Ziffer 4 beauftragt hat.

        3.3. Nach Antragstellung prüft die Pflegekasse, ob ein Anspruch des Pflegebedürftigen auf die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln besteht. Liegen die Voraussetzungen hierfür vor, wird die Leistung durch die Pflegekasse bewilligt. Die Bewilligung der Leistungen kann durch die Pflegekassen befristet werden. Bei befristeten Genehmigungen wird nach Auslaufen der Genehmigung erneut geprüft, ob weiterhin ein Bedarf an Pflegemitteln besteht. Die Verlängerung der Leistung ist in diesem Fall durch erneute Antragstellung seitens des Anbieters möglich, ohne dass der Pflegebedürftige hierfür nochmals aktiv werden muss. Stimmt die Pflegekasse dem Antrag auf die Kostenerstattung für Pflegehilfsmitteln nicht zu, wird die Zusendung der curabox eingestellt und es entstehen für den Pflegebedürftigen keine Kosten.

        4. Auftragserteilung / Bevollmächtigung / Abtretungserklärung

        4.1. Möchte der Pflegebedürftige die Leistungen der curabox in Anspruch nehmen, so hat er oder sein gesetzlicher Vertreter die Formulare des Anbieters, die dem Pflegebedürftigen auf dem Portal des Anbieters (curabox.de), per E-Mail oder per Post zur Verfügung gestellt werden, auszufüllen und an den Anbieter zurückzuschicken. Hierbei handelte es sich zum einen um das Bestellformular der einzelnen Pflegehilfsmittel, welche der Anbieter dem Pflegbedürftigen bei Vorliegen der Voraussetzungen liefern wird. Zum anderen handelt es sich um den Kostenübernahmeantrag, welcher anschließend durch den Anbieter an die Pflegekasse weitergeleitet wird.

        4.2. Auf dem Bestellformular wählt der Pflegebedürftige die Produkte aus, mit denen er von dem Anbieter beliefert werden möchte. Zusätzlich erklärt der Pflegebedürftige die Abtretung seines Kostenerstattungsanspruchs gegenüber seiner Pflegekasse an den Anbieter sowie die Beauftragung des Anbieters für die Beantragung und Abwicklung der Kostenübernahme durch die Pflegekassen inklusive der Abrechnung.

        4.3. Mit dem Kostenübernahmeantrag wird der Anspruch des Pflegebedürftigen auf Kostenübernahme für die Versorgung von Pflegehilfsmitteln gestellt, welcher bei den Pflegekassen durch den Anbieter eingereicht wird. Der Pflegebedürftige hat diesen Antrag zuvor auszufüllen und dem Anbieter zuzusenden. Mit seiner Unterschrift auf dem Kostenübernahmeantrag erklärt der Pflegebedürftige bzw. dessen gesetzlicher Vertreter die Zustimmung, dass der Anbieter für die Antragsstellung und -abwicklung der Pflegeleistungen im Namen des Pflegebedürftigen bevollmächtigt ist.

        4.4. Sobald der Anbieter die vollständig ausgefüllten Formulare erhalten hat, leitet der Anbieter den Kostenübernahmeantrag an die zuständige(n) Pflegekasse(n) weiter. Der Pflegebedürftige wird über diesen Schritt entweder gesondert von dem Anbieter informiert oder er erhält direkt die gewünschte Pflegebox. Sollte dem Pflegebedürftigen nach Mitteilung der Pflegekasse kein Anspruch auf die Versorgung von Pflegehilfsmitteln zustehen, wird der Pflegebedürftige von dem Anbieter informiert, dass die Beauftragung des Anbieters für die Leistungen der curabox abgelehnt wird.

        5. Lieferung der Pflegehilfsmittel / Abrechnung

        5.1. Erhält der Anbieter eine Kostenübernahmebestätigung seitens der Pflegekassen für die beantragten Leistungen, liefert er an den Pflegebedürftigen die bestellten Pflegehilfsmittel monatlich oder in anderweitig vereinbarten Zeitabständen. Für die Lieferung der Produkte berechnet der Anbieter keine Kosten, auch keine Versandkosten.

        5.2. Die Abrechnung des an den Anbieter abgetretenen Kostenerstattungsanspruchs erfolgt direkt mit den Pflegekassen. Der Pflegebedürftige hat für keine weiteren Kosten aufzukommen.

        5.3. Erlischt der Anspruch auf die Kostenübernahme von Pflegehilfsmitteln, hat der ursprüngliche Antragsteller die Pflicht, den Anbieter unmittelbar in Kenntnis zu setzen. Nach dem Erlöschen des Anspruchs ist Anbieter berechtigt, von seinem außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch zu machen. Der Anbieter behält sich vor, zu Unrecht bezogene Pflegehilfsmittel in Rechnung zu stellen.

        6. Kündigung

        6.1. Das Vertragsverhältnis für die Leistungen der curabox kann von beiden Seiten jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende gekündigt werden.

        6.2. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung durch beide Parteien bleibt hiervon unberührt.

        6.3. Die Kündigung hat schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail zu erfolgen.

        7. Mängel bei gelieferter Ware

        Liefert der Anbieter die Ware nicht in der üblichen Beschaffenheit, hat ihn der Pflegebedürftige bzw. sein gesetzlicher Vertreter hierüber unverzüglich zu informieren. Der Anbieter hat in diesem Fall innerhalb von 28 Tagen ab Mitteilung des Mangels die Ersatzware nachzuliefern.

        8. Widerruf

        Als Verbraucher steht dem Pflegebedürftigen grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu, über welches er im Folgenden belehrt wird. Das Widerrufsrecht findet allerdings keine Anwendung für Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeinigt sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

        Widerrufsbelehrung

        Sie oder Ihr gesetzlicher Vertreter haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (web care LBJ GmbH, Spitalerstr. 32, 20095 Hamburg, Tel.: +49 (0) 40 226 161 60, Fax: +49 (0) 40 226 161 610, E-Mail: info@pflege.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

        Widerrufsfolgen:

        Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standartlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion verwendet haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurück erhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

        Sie haben die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an die web care LBJ GmbH, Spitalerstr. 32, 20095 Hamburg, Tel.: +49 (0) 40 226 161 60, Fax: +49 (0) 40 226 161 610, E-Mail: info@pflege.de zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie haben die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen. Für einen Wertverlust der Waren haben Sie nur aufzukommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.

        Muster-Widerrufsformular

        Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren /die Erbringung der folgenden Leistung …
        Bestellt am … / Erhalten am…
        Name des Verbrauchers …
        Anschrift des Verbrauchers …
        Unterschrift des Verbrauchers …
        Datum …

        9. Haftung

        9.1. Der Anbieter haftet auf Schadenersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten). Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

        9.2. Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung des Anbieters begrenzt auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. Insbesondere mittelbare Schäden werden nicht ersetzt.

        9.3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

        9.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

        10. Schlussvereinbarungen

        10.1. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Textform. Das gilt auch für einen Verzicht auf dieses Formerfordernis.

        10.2. Der Vertrag unterliegt deutschem Recht.

        ×

        Wir können wir Sie erreichen?