Logo von Curabox Logo von Curabox

Deutschlandweite Telefonberatung

040 - 8740 9910

Logo TUEV Logo TUEV

Datenschutzerklärung

- curabox.de -

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und beachten die geltenden Datenschutzvorschriften, insbesondere die strengen Anforderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Die Transparenz der Datenverarbeitung ist uns dabei ein wichtiges Anliegen, so dass wir Sie mit den nachfolgenden Hinweisen zum Datenschutz umfassend informieren möchten.

  1. Verantwortlicher (Verantwortliche von curabox.de )
  2. Datenschutzbeauftragter
  3. Begriffsbestimmung
  4. Verarbeitung allgemeiner Daten (Logfiles)
  5. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
  6. Datenübermittlung an Dritte
  7. Cookies
  8. Rechte der betroffenen Personen
  9. Google Analytics und Google Optimize
  10. Criteo
  11. Verantwortliche- und Produktbewertungen
  12. Klarna Rechnungskauf
  13. Doubleclick
  14. Retargeting
  15. Newsletter
  16. Datenschutz im Bewerbungsverfahren
  17. Änderung dieser Datenschutzerklärung
  18. Fragen und Kontakt
  19. Einwilligungserklärung(en)

1. Verantwortlicher (Verantwortliche von curabox.de )

Die web care LBJ GmbH, Spitalerstr. 32, 20095 Hamburg, Tel.: +49 (0) 40 226 161 60, Fax: +49 (0) 40 226 161 610, E-Mail: info@pflege.de (nachfolgend „Verantwortliche/-r“), betreibt das unter curabox.de aufrufbare Portal mit seinen Unterseiten (nachfolgend „Portal“) und ist Verantwortliche i.S.v. Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

2. Datenschutzbeauftragter

Bei Fragen zu oder Anliegen zum Datenschutz können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:
Marko Kleemann
Jentzsch IT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Alsterarkaden 13
20354 Hamburg
Tel.: 040 22 86 83 86 0
E-Mail: marko.kleemann@smartdpo.eu
Zu Fragen und Ausübung Ihrer Betroffenenrechte wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Ihres Namens formlos an
betroffenenrechte@pflege.de

3. Begriffsbestimmung

3.1. Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann. Personenbezogene Daten sind, vereinfacht, Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, d.h. nicht juristische Personen, wie etwa eine GmbH. Zu den personenbezogenen Daten gehören vor allem Angaben wie der Name, die Anschrift, die E-Mail-Adresse aber auch die IP-Adresse.

3.2. Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3.3. Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken (im Sinne einer Sperrung)

3.4. Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

3.5. Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

3.6. Verantwortlicher
Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

3.7. Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

3.8. Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

3.9. Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

3.10. Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

3.11. Gesundheitsdaten
Gesundheitsdaten sind personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen.

4. Verarbeitung allgemeiner Daten (Logfiles)

Der Verantwortliche erfasst bei dem Aufruf des Portals bzw. dessen Unterseiten automatisch Informationen, die Ihr Browser – sofern die entsprechenden Funktionen nicht deaktiviert sind – an den Verantwortlichen übermittelt. Diese Daten werden ausschließlich verarbeitet zur Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs, d.h. zur korrekten Zurverfügungstellung der von Ihnen angefragten Seite(n), aber auch um die dauerhafte Funktionsfähigkeit der technischen Systeme zu gewährleisten sowie um Verbesserung des Angebots vorzunehmen. Es bleibt vorbehalten, Strafbehörden zum Zwecke der Strafverfolgung zur Verfügung zu stellen, wenn hierzu eine gesetzliche Pflicht für den Verantwortlichen besteht. Sie erlauben dem Verantwortlichen ggf. Rückschluss auf Ihre Person.
Dies sind:

  • Hostname des zugreifenden Endgerätes
  • IP Adresse des Endgerätes
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Bezeichnung der abgerufenen Dateien bzw. Informationen
  • Informationen zum Internet-Browser des auf das Portal zugreifenden Endgerätes

5. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Der Verantwortliche verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie dem Verantwortlichen diese Daten Ihrerseits im Rahmen der Bestellung von Informationsmaterial oder eines Newsletter, der Bestellung oder Vermittlung von Waren oder Leistungen des Verantwortliches oder Dritter, einer anderweitigen Nutzung des Portals oder einer sonstigen Kontaktaufnahme (z.B. per Kontaktformular, E-Mail oder Telefon) mitteilen. Im Rahmen der oben erwähnten Interaktion mit Ihnen werden die hierfür jeweils erforderlichen Daten (z.B. Kontaktdaten, Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, teilweise Adresse, Pflegegrad und ggf. Weitere) erhoben. Darüber hinaus können weitere Daten abgefragt werden, die für die Beratung und die bedarfsgerechte Information hilfreich sind; die Eingabe dieser Daten ist jedoch i.d.R. freiwillig und entsprechend gekennzeichnet. Der Verantwortliche verwendet die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfragen oder der Vertragsabwicklung. Damit Sie dem Verantwortlichen im Falle von Anfragen bzw. bei laufenden Beratungen nicht wiederholt die gleichen Informationen mitteilen müssen, speichert er diese solange ab, wie sie für die Klärung der Anfrage oder die Kundenbeziehung benötigt werden. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis von Art. 6. Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO, wenn sie einer Vertragsabwicklung oder vertragsvorbereitenden Maßnahmen dient. Soweit Sie in die Datenerhebung und Datenverarbeitung eingewilligt haben, richtet sich die Datenverarbeitung nach § Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO.

5.1. Alle personenbezogenen Daten werden auf Servern in Deutschland oder innerhalb der EU gespeichert oder verarbeitet. Eine Datenübermittlung an Stellen außerhalb der EU erfolgt nur im nach Art. 44 DSGVO zulässigen Rahmen.

6. Datenübermittlung an Dritte

6.1. Der Verantwortliche wird Ihre personenbezogenen Daten nur in den folgenden Fällen an Dritte weitergeben:

6.1.1. Wenn ein Dienstleister, für dessen Leistungen Sie sich interessieren, diese Daten zur Erstellung eines individuellen Angebotes für Sie oder zur Kontaktaufnahme mit Ihnen benötigt. Diese Dienstleister sind, soweit Ihnen nicht ausdrücklich etwas anderes mitgeteilt wird und Sie eine Einwilligung erteilen, nur insoweit zur Verarbeitung Ihrer Daten berechtigt, als dies für den jeweiligen Zweck erforderlich oder von Ihnen genehmigt ist; oder

6.1.2. Wenn die Übermittlung sonst zur Erbringung einer von Ihnen angefragten bzw. beauftragten Leistung (z.B. curabox, Badumbau) notwendig ist; oder

6.1.3. Wenn eine zwingende behördliche oder gerichtliche Anordnung vorliegt.

7. Cookies

7.1. Das Portal verwendet an mehreren Stellen so genannte „Cookies“. Sie dienen u.a. dazu, das Angebot des Portals nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind Text-Informationen, die eine Webseite an die Cookie-Datei des Browsers auf Ihrer Computer-Festplatte oder sonstigem Endgerät übermittelt, so dass die Website sich u.a. erinnern kann, welches Endgerät auf sie zugegriffen hat. Ein Cookie beinhaltet typischerweise den Namen der Domain, von dem der Cookie stammt, die „Lebenszeit“ des Cookies, und einen Wert, in der Regel eine zufällig generierte einmalige Nummer. Das Portal setzt folgende Arten von Cookies ein:

7.1.1. Session Cookies
Dies sind vorübergehend gespeicherte Cookies, die in der Cookie-Datei Ihres Browsers verbleiben, bis Sie die Website verlassen. Session Cookies ermöglichen es, das Endgerät während der Dauer der Nutzung identifizieren zu können. Diese Informationen werden nicht weiter gespeichert, nachdem Sie die Website verlassen haben.

7.1.2. Persistent Cookies
Diese verbleiben für längere Zeit in der Cookie-Datei Ihres Browsers. Wie lange, hängt von der „Lebenszeit“ des speziellen Cookies ab. Nach Ablauf dieser Lebenszeit löscht sich das Cookie selbst. Der Zweck des Einsatzes dieser dauerhaften Cookies besteht darin, die Funktionalität des Portals (bspw. Warenkorb im Webshop) zu gewährleisten. Die permanenten Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten. Name, IP-Adresse etc. werden darin nicht gespeichert.

7.1.3. Web Beacons
Dies sind elektronische Zeichen (auch „Clear GIFs“ oder „Web Bugs“ genannt), die es uns gestatten, die Anzahl der Nutzer zu zählen, die das Portal besucht haben.

7.2. Falls Sie Cookies oder Web Beacons nicht akzeptieren möchten, können Sie diese in den Datenschutzhinweisen oben ablehnen. Zusätzlich können Sie der Verwendung widersprechen und dem Zugriff auf zuvor gespeicherte Informationen widersprechen, indem Sie Ihren Web-Browser entsprechend einstellen. Die Einstellungen innerhalb Ihres Web-Browsers, die Ihnen gestatten, dies zu tun, unterscheiden sich von Browser zu Browser, sie können in der Regel unter „Datenschutz“ oder „Cookies“ des „Internetoptionen“- oder „Eigenschaften“-Menüs Ihres Browsers gefunden werden. Falls Sie Hilfe benötigen, um Cookies abzustellen, sollten Sie auf das „Hilfe“-Menü innerhalb Ihres Browsers zurückgreifen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie dann eventuell nicht in der Lage sein werden, alle Funktionen des Portals zu nutzen, falls Cookies und/oder Web Beacons ausgeschaltet sind.

7.3 Weiterhin nutzen wir Cookies von folgenden Anbietern. Sie können sich über den Datenschutz der Anbieter informieren und haben die Möglichkeit der Cookie-Nutzung zu wiedersprechen.

7.3.1 Plista
Weiterführende Informationen zur der hier verwendeten Technologie und zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://www.plista.com/de/about/privacy/

Sie können der Datensammlung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter nachstehendem Link widersprechen: https://www.plista.com/de/about/opt-out/

7.3.2 Taboola
Weiterführende Informationen zur der hier verwendeten Technologie und zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://www.taboola.com/privacy-policy

Sie können der Datensammlung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter nachstehendem Link widersprechen: https://www.taboola.com/privacy-policy#optout

7.3.3 Netslave
Weiterführende Informationen zur der hier verwendeten Technologie und zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://www.netslave.de/datenschutz.html

Sie können der Datensammlung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter nachstehendem Link widersprechen: https://www.netslave.de/datenschutz.html

7.3.4 Performance Advertising
Weiterführende Informationen zur der hier verwendeten Technologie und zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://www.performance-advertising.de/datenschutz/

Sie können der Datensammlung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter nachstehendem Link widersprechen: https://www.performance-advertising.de/opt-out/

7.3.5 Facebook Ads
Weiterführende Informationen zur der hier verwendeten Technologie und zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://www.facebook.com/policy.php

Sie können der Datensammlung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter nachstehendem Link widersprechen: https://www.facebook.com/policies/cookies/

7.3.6 Bing Ads
Weiterführende Informationen zur der hier verwendeten Technologie und zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement/

Sie können der Datensammlung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter nachstehendem Link widersprechen: https://advertise.bingads.microsoft.com/en-us/resources/policies/personalized-ads

7.3.7 Crazy Egg
Weiterführende Informationen zur der hier verwendeten Technologie und zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://www.crazyegg.com/privacy

Sie können der Datensammlung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter nachstehendem Link widersprechen: https://www.crazyegg.com/opt-out

7.3.8 UIM
Weiterführende Informationen zur der hier verwendeten Technologie und zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://www.united-internet-media.de/de/datenschutzhinweis/

Sie können der Datensammlung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter nachstehendem Link widersprechen: https://www.united-internet-media.de/de/services/optin-optout/

7.3.9 Outbrain

Wir nutzen Technologie des Anbieters Outbrain UK Ltd. („Outbrain“). Dies ermöglicht es uns, Sie auf weiterführende, für Sie möglicherweise ebenfalls interessante Inhalte auf unserer Website oder auf Websites Dritter hinzuweisen. Auswahl und Auslieferung der Inhalte erfolgen durch Outbrain. Die hierfür erforderlichen Informationen werden in Cookies gespeichert.

Die Ihnen angezeigten Inhalte beruhen auf früher von Ihnen im Internet angesehenen Inhalten. In den Cookies wird zu diesem Zweck eine einmalige Kennung (UUID, Universally Unique Identifier) gespeichert, der Informationen zu den verwendeten Geräten und Browsern sowie der Geo-Lokation und den aufgerufenen Inhalten zugeordnet werden; dabei wird die Geo-Location aus der um das letzte Oktett gekürzten IP-Adresse ermittelt. Die so erstellten Profile sind pseudonymisiert und werden nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt. Eine personenbezogene Auswertung erfolgt nicht. Die gespeicherten Informationen werden spätestens 60 Tage nach dem Aufruf einer Website gelöscht.

Weitere Informationen zum Datenschutz von Outbrain finden Sie unter https://www.outbrain.com/legal/privacy. Sie können der Nutzung von Outbrain jederzeit widersprechen, in dem Sie unter https://www.outbrain.com/legal/#advertising_behavioral_targeting den Opt-Out Button klicken (dazu bitte bis zur orangenen Schaltfläche nach unten scrollen). Bitte beachten Sie, dass Sie dies auf jedem von Ihnen genutzten Endgerät, über das Sie auf unsere Website zugreifen, separat vornehmen müssen.

7.3.10 Performance Hub
Weiterführende Informationen zur der hier verwendeten Technologie und zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://as-dialoggroup.de/datenschutz/

Sie können der Datensammlung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter nachstehendem Link widersprechen: https://as-dialoggroup.de/datenschutz/

8. Rechte der betroffenen Personen

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte, über die wir nachfolgend gerne informieren. Sie können sich hierzu an den Verantwortlichen oder den Datenschutzbeauftragten wenden, die Kontaktdaten finden Sie oben unter 1. und 2.

8.1. Auskunftsrecht
Auf Verlangen bestätigt der Verantwortliche Ihnen ob Sie betreffende, personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie ein Recht über folgende Informationen beauskunftet zu werden

  • den/ die Zweck/-e der Datenverarbeitung,
  • die Kategorien der verarbeiteten Daten, sowie
  • ggf. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder vertraglicher Beziehungen Daten offengelegt werden; insbesondere bei Empfängern in Drittländern
  • die geplante Speicherdauer, oder falls dies nicht möglich ist die Kriterien für die Festlegung der Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde
  • für den Fall, dass die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
  • im Falle der Übermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung.

Auf Verlangen erhalten Sie dabei eine Kopie der von Ihnen erhobenen und verarbeiteten Daten. Dies geschieht grds. unentgeltlich.

8.2. Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung ihn betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Es steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

8.3. Recht auf Löschung (sog. Recht auf Vergessenwerden)
Auf Verlangen bzw. nach Kündigung des Vertrages mit dem Verantwortliche werden Ihre personenbezogenen Daten umgehend gelöscht, wenn dem nicht steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungs- oder Dokumentationspflichten entgegenstehen oder die Sicherstellung der berechtigten Interessen des Verantwortliches gefährdet ist. Ein Löschungsanspruch besteht dabei unter folgenden Voraussetzungen:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Sie widerufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder es wurde gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben (die Einwilligung wurde durch ein Kind gegeben)

8.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung)

Unter nachfolgenden Voraussetzungen haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung, also die Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten für die Verarbeitung zu verlangen:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • der Nutzer hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen des Nutzers überwiegen.

8.5. Recht auf Datenübertragbarkeit (Datenportabilität)
Auf Verlangen können Ihre Daten kostenpflichtig in einem für Sie und einen im Anschluss tätigen Dienstleister strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt werden, um eine schnelle Übertragung zu ermöglichen. Dies gilt jedenfalls, soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

8.6. Widerspruchsrecht
Ihnen seht zudem ein Widerspruchrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Erfolgt die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung (bspw. Newsletter), besteht dieses Recht jederzeit. Anderenfalls kann das Recht ebenfalls aus Gründen bestehen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Dies gilt nur soweit die Verarbeitung aufgrund Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt (Wahrnehmung öffentlicher Interessen oder Wahrung berechtigter Interessen durch/ des Verantwortlichen). Um dieses Widerrufsrecht auszuüben, können Sie uns unter Nennung Ihrer E-Mail-Adresse und Ihres Namens eine formlose Nachricht an betroffenenrechte@pflege.de senden, in der Ihre Widerrufsabsicht zum Ausdruck kommt.

8.7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sind Sie der Ansicht, dass ein Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen vorliegt, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Dies ist beispielsweise für den Verantwortlichen der Hamburgischen Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (Link: https://www.datenschutz-hamburg.de)

9. Google Analytics und Google Optimize

Der Verantwortliche benutzt Google Analytics und Google Optimize, Webanalysedienste der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Beide Dienste verwenden ebenfalls Cookies (vgl. die Beschreibung unter Ziffer 7), die eine Analyse der Benutzung des Portals durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung des Portals werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf diesem Portal wurde die IP-Anonymisierung aktiviert, so dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Verantwortliches wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung des Portals auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Verantwortliche zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; der Verantwortliche weist Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung des Portals bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

10. Criteo

Das Portal nutzt die Technologie der Criteo SA mit Sitz in Paris („Criteo“). Auch Criteo verwendet Cookies (vgl. die Beschreibung oben). Criteo setzt bei den Besuchern seiner Partner-Websites anonyme Browser-Cookies (Tagging). Die Browser-Cookies zeichnen Ihr Surfverhalten auf dem Portal auf und speichern es. Criteo kann diese Informationen anonymisiert auswerten und Ihnen daraufhin gezielt Produktempfehlungen in Form von individuellen Bannern auf anderen Websites anzeigen lassen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unseres Services vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus das Criteo-Tracking jederzeit deaktivieren (und somit die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten an Criteo sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Criteo verhindern), indem Sie der Anleitung auf https://www.criteo.com/de/privacy/ folgen.

11. Verantwortliche- und Produktbewertungen

Zum Zwecke von Verantwortliche- und Produktbewertungen und für sein Qualitätsmanagement verwendet der Verantwortliche verschiedene Bewertungsplattformen. Es handelt sich aktuell um Trusted Shops & Trustpilot. Der Verantwortliche wird Ihnen nach Abwicklung Ihrer Anfrage eine E-Mail schicken, in der Sie um die Abgabe einer Bewertung gebeten werden, und mit der Ihnen ein Link zur passenden Bewertungsmaske übermittelt wird. Die Bewertung erfolgt rein freiwillig. Es steht Ihnen frei, die Bewertungsaufforderung zu ignorieren. Durch Ihre Bewertung würden Sie dem Verantwortliche jedoch helfen, sein Angebot weiter verbessern – zu Ihrem Vorteil und dem Vorteil anderer Kunden. Der Verantwortliche übermittelt dabei keine personenbezogenen Daten, sondern lediglich eine anonyme Bestell-ID. Die Betreiber der Bewertungsplattformen haben sich zum datenschutzgerechten Umgang mit den übermittelten Daten verpflichtet. Während Ihrer Bewertung können Sie Ihre E-Mail Adresse hinterlegen, über die der Verantwortliche Sie später bezüglich der Bewertung kontaktieren kann. Auf diesem Wege kann der Verantwortliche z.B. individuell auf Ihre Kritik eingehen, Ihre Fragen beantworten oder sonstige Hilfe leisten. Die Angabe Ihrer E-Mail Adresse ist freiwillig und unterliegt den Datenschutzbestimmungen der unabhängigen Dienstleister. Allein die Dienstleister sind verantwortlich für den Umgang mit personenbezogenen Daten, die Sie ihnen direkt mitteilen.

12. Klarna Rechnungskauf

Sollten Sie als Zahlungsmittel den Klarna Rechnungskauf auswählen, validiert Klarna Ihre Datenangaben und führt bei berechtigtem Interesse und Anlass einen Datenaustausch mit anderen Wirtschaftsauskunfteien/Auskunfteien zur Einstufung der Kreditwürdigkeit durch. Ihre personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen behandelt.

13. Doubleclick

Doubleclick by Google ist eine Dienstleistung der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Doubleclick by Google verwendet Cookies, um Ihnen für Sie relevante Werbeanzeigen zu präsentieren. Dabei wird Ihrem Browser eine pseudonyme Identifikationsnummer (ID) zugeordnet, um zu überprüfen, welche Anzeigen in Ihrem Browser eingeblendet wurden und welche Anzeigen aufgerufen wurden. Die Cookies enthalten keine personenbezogenen Informationen. Die Verwendung der DoubleClick-Cookies ermöglicht Google und seinen Partner-Webseiten lediglich die Schaltung von Anzeigen auf Basis vorheriger Besuche auf unserer oder anderen Webseiten im Internet. Die durch die Cookies erzeugten Informationen werden von Google zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Eine Übertragung der Daten durch Google an Dritte findet nur aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung statt. Keinesfalls wird Google ihre Daten mit anderen von Google erfassten Daten zusammenbringen. Durch die Nutzung der Webseiten des Verantwortliches erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google und der zuvor beschriebenen Art und Weise der Datenverarbeitung sowie dem benannten Zweck einverstanden. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; es wird jedoch darauf hingewiesen, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Webseiten des Verantwortliches vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch die Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseiten bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link unter dem Punkt DoubleClick-Deaktivierungserweiterung verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Alternativ können Sie die Doubleclick-Cookies auf der Seite der Network Advertising Initiative (NAI) unter dem folgenden Link deaktivieren.

14. Retargeting

Der Verantwortliche verwendet sogenannte Re-Targeting-Technologien. Diese Technik ermöglicht es, Internetnutzer, die sich bereits für den Shop und die Produkte des Verantwortliches interessiert haben, auf den Webseiten anderer Partner mit Werbung anzusprechen. Die Einblendung dieser Werbemittel erfolgt auf Basis einer Cookie-Technologie und einer Analyse des vorherigen Nutzungsverhaltens. Diese Form der Werbung erfolgt vollkommen pseudonym. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert und es werden auch keine Nutzungsprofile mit Ihren personenbezogenen Daten zusammengeführt. In Ihrem Browser können Sie einstellen, dass eine Speicherung von Cookies nur akzeptiert wird, wenn Sie dem zustimmen. Wenn Sie nur die Cookies des Portals, nicht aber die Cookies der Dienstleister und Partner akzeptieren wollen, können Sie die Einstellung in Ihrem Browser „Cookies von Dritt-Verantwortlichen blockieren“ wählen. In der Regel wird Ihnen in der Menüleiste Ihres Webbrowsers über die Hilfe-Funktion angezeigt, wie Sie neue Cookies abweisen und bereits erhaltene ausschalten können. Alternativ können Sie die Verwendung von Cookies durch Dritt-Verantwortliche deaktivieren, indem Sie die Deaktivierungsseite der EDAA (European Interactive Digital Advertising Alliance) aufrufen.

15. Newsletter

Wenn Sie den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir zudem die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse der von Ihnen zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Verarbeitung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient uns somit der rechtlichen Absicherung. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben sie nicht an Dritte weiter. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 a DSGVO. Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, bspw. über den "Austragen"-Link im Newsletter.

16. Datenschutz im Bewerbungsverfahren

Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Webseite befindliches Webformular, an uns übermittelt. Schließt der Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird kein Anstellungsvertrag geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen spätestens sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des Verantwortlichen entgegenstehen.

17. Änderung dieser Datenschutzerklärung

Der Verantwortliche behält sich das Recht vor, Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen anzupassen, soweit dies wegen der technischen oder rechtlichen Entwicklung erforderlich wird. In diesen Fällen wird der Verantwortliche auch diese Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzhinweise.

18. Fragen und Kontakt

Ihnen stehen die unter 8. aufgeführten Recht zu. Bei allen Anliegen zum Datenschutz wenden Sie sich an betroffenenrechte@pflege.de oder den Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten unter 2.)

19. Einwilligungserklärung(en)

Nachfolgend können Sie noch einmal die Texte der möglicherweise auf unseren Seiten erteilten Einwilligungen nachlesen:

Die nachstehenden Einwilligungen erteilen Sie dem Verantwortliche durch Absenden des jeweiligen Kontaktformulars. Der Verantwortliche hat Ihre Einwilligungen protokolliert. Sie können Ihre Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wenden Sie sich hierfür z.B. an betroffenenrechte@pflege.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen
- Leistungsangebot - curabox

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der web care LBJ GmbH, Spitalerstr. 32, 20095 Hamburg, Tel.: +49 (0) 40 226 161 60, Fax: +49 (0) 40 226 161 610, E-Mail: info@pflege.de (nachfolgend „Anbieter“), gelten für alle Verträge zwischen dem Besteller des Produktes curabox und dem Anbieter im Zusammenhang mit der Lieferung des Produktes curabox, sowie weiterer mit dem curabox Angebot zusammenhängender Leistungen des Anbieters in ihrer zum Zeitpunkt der Beauftragung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung vorher ausdrücklich schriftlich zu. Erfolgt die Beauftragung der Leistungen im Zusammenhang mit der curabox über pflege.de, z.B. über das unter curabox.de aufrufbare Online-Portal, gelten hierfür ergänzend dessen Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung des Anbieters.

2. Leistungsangebot der curabox und curabox Service

2.1. Das Leistungsangebot der curabox umfasst die Versorgung des Bestellers mit Pflegehilfsmitteln zum Verbrauch durch den Anbieter sowie auf Anforderung des Bestellers auch die entsprechende Beantragung/Abwicklung der Kostenübernahme durch die Pflegekasse des Bestellers (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „curabox Service“). Das Leistungsangebot richtet sich hauptsächlich an pflegebedürftige Verbraucher, die einen Pflegegrad erhalten haben und zu Hause oder in einer Wohngruppe o.Ä, gepflegt werden, sowie an deren pflegende Angehörige oder gesetzliche Vertreter. Der Besteller wird mit einer von ihm ausgewählten Zusammenstellung an erstattungsfähigen Pflegehilfsmitteln beliefert. Die gewählte Zusammenstellung sowie der gewählte Belieferungszeitraum können von dem Besteller innerhalb einer Frist von 14 Tagen vor Aussendung der jeweils neuen Lieferung angepasst werden. Wählt der Besteller die Lieferung der curabox mit curabox Service, d.h. mit der Beauftragung des Anbieters zur Antragstellung an die Pflegekasse des Bestellers, so setzt dies die Abtretung des Kostenerstattungsanspruchs, welcher dem Besteller gegenüber der Pflegekasse für die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln zusteht, an den Anbieter voraus.

2.2. Der Anbieter ist berechtigt, für das unter 2.1. genannte Angebot Dritte als Dienstleister und Erfüllungsgehilfen mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen.

3. Auftragserteilung / Bevollmächtigung / Abtretungserklärung

3.1. Der Besteller sendet dem Anbieter bzgl. der Lieferung der curabox ein Bestellformular als Ausdruck oder per E-Mail/Fax oder digital über das online Portal (curabox.de) zu. Die Übersendung des Bestellformulars stellt ein Angebot an den Anbieter zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Nach Eingang des Formulars sendet der Anbieter i.d.R. eine Bestellbestätigung über den Eingang der Bestellung an den Besteller, wobei diese Bestellbestätigung lediglich den Empfang der Bestellung bestätigt, sie stellt keine Annahme der Bestellung dar. Ein Kaufvertrag kommt zustande durch Versand einer separaten Versandbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware ohne schriftliche Bestätigung i.d.R. innerhalb von 14 Tagen.

3.2. Für den curabox Service sendet der Besteller einen Kostenübernahmeantrag an den Anbieter, welcher anschließend durch den Anbieter bearbeitet und an die Pflegekasse des Bestellers weitergeleitet wird. Dieser Kostenübernahmeantrag enthält auch eine Abtretung des Kostenerstattungsanspruchs des Bestellers gegenüber seiner Pflegekasse an den Anbieter sowie die Beauftragung des Anbieters für die Beantragung und Abwicklung der Kostenübernahme durch die Pflegekassen inklusive der Abrechnung. Mit seiner Unterschrift auf dem Kostenübernahmeantrag erklärt der Besteller bzw. dessen gesetzlicher Vertreter die Zustimmung, dass der Anbieter für die Antragsstellung und -abwicklung der Pflegeleistungen im Namen des Bestellers bevollmächtigt ist.

3.3. Sobald der Anbieter die vollständig ausgefüllten Formulare erhalten hat, leitet der Anbieter den Kostenübernahmeantrag an die zuständige(n) Pflegekasse(n) weiter. Nach Antragstellung prüft die Pflegekasse, ob ein Anspruch des Bestellers auf die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln besteht. Liegen die Voraussetzungen hierfür vor, wird die Leistung durch die Pflegekasse bewilligt. Der Besteller wird über diesen Schritt entweder gesondert von dem Anbieter informiert oder er erhält direkt die gewünschte Zusammenstellung der curabox. Die Bewilligung der Leistungen kann durch die Pflegekassen auch befristet werden. Bei befristeten Bewilligungen muss der Besteller nach Ablauf einen erneuten Antrag bzgl. des curabox Service übersenden. Sollte dem Besteller nach Mitteilung seiner Pflegekasse überhaupt kein Anspruch auf die Versorgung von Pflegehilfsmitteln zustehen, wird der Besteller i.d.R. von dem Anbieter informiert, dass die Beauftragung des Anbieters für die Leistungen der curabox abgelehnt wird. Der Besteller kann dann entscheiden, ob er die curabox ohne Kostenerstattung bestellt, die Bestellung storniert oder Widerspruch gegen die Entscheidung seiner Pflegekasse einlegen möchte. Der Anbieter behält sich Kostenerstattungs- und Schadenersatzansprüche hinsichtlich gelieferter und nicht bezahlter Produkte vor.

4. Lieferung der Pflegehilfsmittel / Abrechnung

4.1. Der Anbieter liefert an den Besteller oder an die von ihm bestimmten Dritten (z.B. Angehörige) die ausgewählte Zusammenstellung der Pflegehilfsmittel monatlich oder in anderweitig vereinbarten Zeitabständen. Wurde der curabox Service in Anspruch genommen und die Kostenerstattung bewilligt, so erfolgt die Lieferung versandkostenfrei und die Abrechnung der Lieferung erfolgt durch den Anbieter bei gesetzlich versicherten Bestellern direkt mit der Pflegekasse des Bestellers.

4.2. Erlischt der Anspruch auf die Kostenübernahme wird der Besteller den Anbieter unmittelbar in Kenntnis setzen. Dem Anbieter steht dann ein außerordentlichen Kündigungsrecht zu. Kostenerstattungsansprüche des Anbieters bzgl. gelieferter, aber nicht erstatteter Produkte bleiben unberührt.

5. Kündigung

Das Vertragsverhältnis für die Leistungen der curabox kann von beiden Seiten jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen zum Kalendermonatsende gekündigt werden. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. Die Kündigung hat schriftlich oder in Textform per Brief, Fax oder E-Mail zu erfolgen.

6. Mängel bei gelieferter Ware

6.1. Alle Angaben zu den Inhalten der curabox sind freibleibend und unverbindlich. Die Produktabbildungen müssen nicht immer mit dem Aussehen der gelieferten Produkte übereinstimmen. Insbesondere kann es nach Sortimentserneuerungen der Hersteller zu Veränderungen im Aussehen und in der Ausstattung von Artikeln kommen. Mängelansprüche bestehen diesbezüglich insoweit nicht, als die Veränderungen für den Besteller zumutbar sind.

6.2. Liefert der Anbieter die Ware nicht in der üblichen Beschaffenheit, hat ihn der Besteller hierüber unverzüglich zu informieren. Der Anbieter hat in diesem Fall innerhalb von 28 Tagen ab Mitteilung des Mangels die Ersatzware nachzuliefern. Der Anbieter kann die Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur zu unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Der Anbieter ist berechtigt mindestens zwei Nacherfüllungsversuche vorzunehmen. Nach zwei gescheiterten Versuchen der Nacherfüllung oder einer nicht erfolgten Nacherfüllung kann der Kunde von dem Vertrag zurücktreten oder unter den gesetzlichen Voraussetzungen Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.

7. Widerruf

Als Verbraucher steht dem Besteller grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu, über welches er im Folgenden belehrt wird. Das Widerrufsrecht findet allerdings keine Anwendung für Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeinigt sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Widerrufsbelehrung

Sie oder Ihr gesetzlicher Vertreter haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (web care LBJ GmbH, Spitalerstr. 32, 20095 Hamburg, Tel.: +49 (0) 40 226 161 60, Fax: +49 (0) 40 226 161 610, E-Mail: info@pflege.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen oder Ihrer Pflegekasse erhalten haben, einschließlich ggf. Lieferkosten unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel und denselben Zahlungsempfänger, das, bzw. der bei der ursprünglichen Transaktion verwendet wurde; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an die web care LBJ GmbH, Spitalerstr. 32, 20095 Hamburg, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie haben die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen. Für einen Wertverlust der Waren haben Sie nur aufzukommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren /die Erbringung der folgenden Leistung …
Bestellt am … / Erhalten am…
Name des Verbrauchers …
Anschrift des Verbrauchers …
Unterschrift des Verbrauchers …
Datum …

Ende der Widerrufsbelehrung:

8. Haftung

8.1. Der Anbieter haftet auf Schadenersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragsplichten (Kardinalplichten). Wesentliche Vertrags- pflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

8.2. Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragsplichten ist die Haftung des Anbieters begrenzt auf den Ersatz des vertrags- typischen, vorhersehbaren Schadens. Insbesondere mittelbare Schäden werden nicht ersetzt.

8.3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

8.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

9. Schlussvereinbarungen

9.1. Mit der Einsendung des Bestellformulars willigt der Besteller ein, dass seine personenbezogenen Daten und ebenfalls Gesundheitsdaten (sofern zur Auftragsbearbeitung erforderlich) von dem Anbieter zum Zwecke der Erbringung des gewünschten curabox Leistungsangebotes und zugehörigen Information erhoben, verarbeitet und gespeichert werden. Dies erfolgt sowohl durch den Anbieter als Verantwortlichen selbst, als auch durch Dritte, denen die Daten weitergegeben werden (z.B. die Krankenkasse des Bestellers, Versanddienstleister). Weitere Informationen kann der Besteller jederzeit in den Datenschutzhinweisen des Anbieters einsehen https://www.curabox.de/datenschutz. Der Besteller kann der Verarbeitung seiner Daten jederzeit widersprechen, z.B. mit einer E-Mail an betroffenenrechte@pflege.de.

9.2. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Textform. Das gilt auch für einen Verzicht auf dieses Formerfordernis.

9.3. Der Vertrag unterliegt deutschem Recht.

9.4. Als Gerichtsstand wird, soweit zulässig, Hamburg vereinbart.